Über Essen-Kettwig

Essen-Kettwig

Kettwig war bis 1975 selbständig und wurde dann der Stadt Essen eingemeindet.

Es gibt innerhalb Kettwigs folgende liebenswerte Ortsteile:

Auf  der linken Ruhrseite den Ortsteil „Vor der Brücke“, auf der rechten Ruhrseite Kettwig-Mitte mit der historischen Altstadt und den am Ruhrufer neu gebauten Häusern, den Ortsteil Ickten, die Laupendahler Siedlung, den 1975 erbauten Ortsteil „Auf der Höhe“, den Kemmannsberg mit dem Schmachtenbergsviertel in der Nähe des Stadtwaldes. 

Kettwig ist der größte und südlichste Stadtteil Essens und hat rund 18000 Einwohner. Vor hundert Jahren war Kettwig die Stadt der Weber. Reste der alten Tuchfabrik und der Weberei stehen noch oder sind unter Erhalt der Fassade zu Wohnungen umgebaut worden.

Die historische Altstadt von Kettwig ist gut erhalten und ist bei den Kettwigern und Besuchern sehr beliebt.

Kettwig hat einen sehr hohen Erholungswert. So kann man auf der rechten Ruhrseite herrlich mit dem Fahrrad am Ruhrufer entlangfahren oder laufen.

Auf dem Kettwiger Stausee gibt es einen Bootsverleih. Von Frühjahr bis Herbst fahren die Fahrgastschiffe der Weißen Flotte entweder ins benachbarte Mülheim oder ruhraufwärts über Essen-Werden zum Baldeneysee.

Durch das viele Grün im Essener Süden wird Kettwig auch die Gartenstadt genannt. Die Gastronomie ist sehr vielfältig: Von der einfachen Küche über besonders gute Esslokale zum Teil mit schöner Außengastronomie bis zur Sternenküche im Schloss Hugenpoet.

Die Verkehrsanbindung ist ausgezeichnet. Mit dem Auto ist man schnell am Breitscheider Kreuz Richtung Düsseldorf (A 52) oder Richtung Arnheim bzw. Köln (A 3). Nach Essen selbst oder nach Bochum und Dortmund geht es noch schneller. Da ist die Auffahrt zur A 52 sehr nah.

Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man bei uns in Kettwig gut versorgt. Es gibt die kommunalen Busse nach Essen-Mitte oder Mülheim, die Busse nach Ratingen, Heiligenhaus und Velbert und Werden, sowie an 2 Bahnhöfen die S-Bahn-Linie S6 nach Essen-Mitte oder Düsseldorf-Köln. Zwischen den Ortsteilen fährt ein Bürgerbus.

Einkaufsmöglichkeiten: In der Altstadt gibt es nette kleine Geschäfte mit Mode und Dienstleistungen, Friseursalons und Cafés. Es gibt die Discountmärkte Aldi, Lidl und Netto und große, sehr attraktive Lebensmittel-Märkte wie REWE und zweimal EDEKA.

Es gibt mehrere Kindergärten und Kitas.

Schulen: Außer den beiden Grundschulen gibt es eine Realschule und ein Gymnasium.

Gesundheit: In Kettwig praktizieren mehrere Ärzte für Allgemeinmedizin und einige Fachärzte für die meisten Fachrichtungen,  mehrere Zahnärzte und Tierärzte. Es gibt ein Fitness-Studio auf der linken Ruhrseite und einige Physiotherapeuten und Psychotherapeuten, sowie eine Fachklinik auf den Ruhrhöhen und  2 moderne, zentral gelegene  Altenheime.

Kirchen: Es gibt eine evangelische Kirche am Markt sowie eine freikirchliche Gemeinde und 3 katholische Kirchen in Auf der Höhe, in Kettwig-Mitte und eine in Vor der Brücke.

Soziales: Sport: Kettwig hat viele Vereine für Schwimmen (im Kettwiger Freibad/Hallenbad), für Tennis, Rudern, Golf, Fußball, Boule, Leichtathletik (auf dem Kettwiger Sportplatz, der Ruhrarena). Treffpunkt für viele Aktivitäten ist der „Alte Bahnhof“ für Yoga, Tanzen, Sport, Sprachkurse etc. (http://www.bahnhof-kettwig.de/kursprogramm-uebersicht)

Kettwiger feiern gern. Mehrmals im Jahr wird bei uns in Kettwig gefeiert. Brunnenfest, Musikalische Gourmet-Meile, Halloween-Fest, Nikolausmarkt….

 

© 2017 Bütefür-Immobilien, Essen-Kettwig